Startseite > Teichseiten > Bachlauf

Bachlauf

wasserfall-2Vor dem Bachlauf ist noch ein kleiner GFK Filter mit einem breitem, flachem Auslauf installiert. Die Füllung dieses Filters besteht aus kleinen Lavasteinen auf denen Pflanzenkörbe mit Sumpfplanzen stehen. Diese Kombination von Lavasteinen und Sumpfplanzen erhöht die biologische Filterwirkung. Da die Pflanzen prächtig gedeihen, kann man leider nicht viel von ihm erkennen. Aber das ist ja auch so gewollt, denn die geschaffene Teichlandschaft soll ja möglichst Naturnah sein. Die Wartung beschränkt sich auf eine Säuberung vor dem Winter. Da ich den Bachlauf erst ab Mitte März betreibe, kommen die Pflanzen den Winter über in den Teich. Der Bachlauf teilt sich vor dem Einlauf in den Teich.
bachlauf-kleinDer Bachlauf teilt sich vor dem Einlauf in den Teich. Ein Teilstrom wird vor der Biegung in den Oasepflanzenfilter geleitet. Den Oasefilter hatte ich das erste Jahr nach der beiliegenden Bedienungsanleitung bepflanzt. Da sich jedoch der Filter regelmäßig nach ca. 6 Wochen mit feinen Schwebstoffen zusetzte und es jeweils einen Samstagvormittag dauerte bis die Pflanzen und der Kies entfernt und gereinigt waren, sann ich über eine Lösung dieses Problems nach.
Meine Lösung sieht folgendermaßen aus. Auf den Lochboden setzte ich zwei stabile Kunststoffpflanzkästen, die ich von einem befreundeten Gärtner erhielt. Die Pflanzen kamen in vier große Pflanzenkörbe die fast den gesamten Bereich im Filter ausfüllen. Die Pflanzkörbe füllte ich mit dem Kies damit sie guten Halt zum Wurzeln finden.

oasefilter-1In die Zwischenräume und den Wassereinlaufbereich kamen auf Maß geschnittene Japanmatten aus dem Teichfachhandel. Diese Japanmatten in der Hauptkammer hindern das Wasser daran die noch enthaltenen Schwebstoffe in den Teich einzuleiten. Auf die nun abgedeckte Einlaufkammer lege ich noch Polstervlies. Dieses Polstervlies fängt einen Großteil der Schmutzstoffe ab bevor sie in den Pflanzenfilter gelangen. Das Polstervlies muss ich im Sommer wöchentlich wechseln. So ausgestattet habe ich den Pflanzenfilter nun das ganze Jahr 2000 ohne großen Pflegeaufwand betrieben. Das Wasser am Auslauf ist nun glasklar und da ich den Teich und den Pflanzenfilter im Frühjahr mit Wasser aus einem nahe gelegenen Bombenlochteich impfte, ist er auch biologisch gesehen am leben. Denn dort wimmelt es nur so von Wasserflöhen, Hüpferlingen und anderen Kleinstlebewesen die damit ihren Beitrag zur Wasserklärung beitragen.